Kategorie-Archiv: Kultur

Fotoshooting beim Profi – so werden die Bilder perfekt

Belly-Shootings, Bewerbungsbilder, Akt-Fotografie, Hochzeitsfotos oder Partnerbilder – Kunden kommen mit unterschiedlichen Anliegen zu einem Fotografen und möchten sich mit individuellen Bildern unvergessliche Erinnerungen schaffen. Ob sich diese oder jene Wünsche in die Tat umsetzen lassen und wie das Shooting in der Regel aussieht, kann der Fotograf im Vorfeld mithilfe eines Vorgespräches offenlegen.

Auch der professionelle Fotograf in Hamburg (René Lüdke Photography) kann seine Kunden perfekt in Szene setzen, da alles nur eine Frage des Könnens ist. Im geschickten Zusammenspiel von Licht und Schatten, der Raumaufteilung und des perfekten Winkels entstehen einmalige Fotos, die nicht nur herausragend, sondern meist fantastisch sind. Wichtig für das Gelingen eines jeden Shootings ist zunächst die Atmosphäre, allerdings müssen auch die Stimmung der Beteiligten sowie die Accessoires passend sein. Mit der perfekten Technik ist die Grundlage eines jedes Bildes gesetzt. Doch auch der Blick des Fotografen spielt eine gewichtige Rolle.

Weiterlesen →

Online Auktionen per Live-Stream

Online-Auktionshäuser erfreuen sich bereits seit Jahren großer Beliebtheit und die meisten Internetnutzer haben vermutlich schon etwas bei EBay ersteigert. Wer jedoch eher außergewöhnliche Kunstgegenstände sucht, der wird hier wohl kaum fündig. Hierfür bietet sich eher ein spezialisierter Anbieter, wie das Auktionshaus Auctionata, an. Konnten Kunstgegenstände früher nur auf ausgewählten Auktionen ersteigert werden, steht dies dank Auctionata nun auch einem breiten Publikum offen.

Von Experten geprüfte Kunstgegenstände

Das oben genannte Auktionshaus hat sich seit Anbeginn auf die Versteigerung von Kunstgegenständen und Antiquitäten spezialisiert. Im Hintergrund arbeitet mit über 250 fachkundigen Experten das weltweit größte Expertennetzwerk. Alle im Auktionshaus angebotenen Artikel werden hier zunächst auf ihre Echtheit geprüft. Dabei werden Käufer wie auch Verkäufer gleichermaßen beraten. Wer sich nicht sicher über den Wert einer Antiquität ist, der kann den kostenlosen Schätzservice des Auktionshauses in Anspruch nehmen. Dazu bietet das in Berlin und New York ansässige Unternehmen als erstes Auktionshaus dieser Art auch Online Auktionen per Live-Stream.

Weiterlesen →

Tanzschuhe für Problemfüsse

Für manche Menschen ist der Kauf von guten, alltagstauglichen Schuhen bereits ein Problem. Neidisch schaut man auf die Nachbarin oder den Freund, die beinahe blind in ein Schuhgeschäft gehen können, einen Schuh in ihrer Größe anprobieren – passt – gekauft.

Wenn man dann noch einem bewegungsintensiven Hobby, wie dem Tanzen, nachgeht, dann nehmen diese Probleme nicht ab, sondern wachsen sich in der Tat noch aus.

Schuh je nach Tanzart

Zunächst muss der Schuh der Tanzart angepasst sein, auf die man sich festlegen möchte. Ein Standardtanz unterliegt ganz anderen Rhythmen und Bewegungen als ein Hip-Hop und im Salsa herrschen wiederum ganz andere Bedingungen als beispielsweise beim Stepptanz oder Ballett. Weiter geht es damit, dass Tanzschuhe keine Straßenschuhe sind. Mit einer stumpfen Gummisohle kommt man nicht vom Fleck, Ledersohlen hingegen sind für das Parkett viel zu glatt.

Weiterlesen →

Schleswig-Holstein liegen Kunst und Kultur am Wegesrand

Das nordische Bundesland Schleswig-Holstein ist reich an Kunst- und Kulturschätzen. Dies spiegelt sich in zahlreichen Musikfestivals genauso nieder wie in den nordischen Filmtagen oder den vielen Schlössern und Gutshäusern, die stets einen Besuch lohnen. Die historischen Orte, die regelrecht am Wegesrand zu finden sind, sind beispielsweise die ehemalige Steller Burg oder die Lübecker Burg. Berühmt sind weiterhin das Holstentor in Lübeck oder die Burg Glambek in Burg auf Fehmarn. Aber auch kleine oder unbekanntere Stätten der historischen Kultur sind unbedingt sehenswert. „Langes Tannen“ in Uetersen ist ein weites Parkgelände mit Gebäuden, die zusammen als Kulturdenkmal besonderer Bedeutung gelten. Der Schleswig-Holstein-Tag ist darüber hinaus ebenfalls immer wieder ein Anziehungspunkt für Gäste aus nah und fern. Die zahlreichen Naturparks des Landes bieten Touristen in der Regel ein hohes Maß an Erholung. Auch gehören die historischen Altstädte zu den besonderen Ausflugszielen, wie beispielsweise Lübeck, die sogar auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes steht.

Weiterlesen →

Kulturelle Highlights und Freizeitvergnügen

Zu den kulturellen Highlights des Bundeslandes Schleswig-Holstein gehören zweifelsohne die vielen Musik-Festivals, die es für die verschiedensten Musikrichtungen gibt. Des Weiteren gibt es zahlreiche Erlebnis-und Freizeitbäder, wie das Aqua Tropicana in Damp, das Erlebnisbad Piraten-Meer Büsum oder die Sylter Welle. Auch das subtropische Badeparadies in Weißenhäuser Strand oder die Dünen-Therme sind empfehlenswert. Daneben gibt es noch zahlreiche weitere lohnenswerte Einrichtungen in der Region.

Weiterlesen →

Karl-May-Spiele

Die Abenteuerromane von Karl May, von denen Winnetou als Protagonist wohl der bekannteste sein dürfte, wurden oft verfilmt. Auch kommen die zahlreichen Romane aus der Feder des Literaten auch heute noch immer wieder als Theaterstück auf die Bühne. Die berühmtesten Aufführungen sind hier besonders die sogenannten Karl-May-Festspiele, die seit 1952 in Bad Segeberg ein riesiges Publikum begeistern. Das Kalkbergstadion war zu diesem Zeitpunkt nur ab und an genutzt worden, sodass die Stadt beschloss, dort die auch Festspiele auszutragen. Viele Einheimische waren seinerzeit begeistert von der Idee, engagierten sich dafür, nahmen als Komparsen teil und beteiligten sich an der Herstellung der Kostüme. Die Pferde, die für die Freilicht-Spiele benötigt wurden, waren meist Ackergäule, die von den umliegenden Höfen ausgeliehen waren.

Weiterlesen →

Die Eutiner Festspiele

Eines der traditionsreichsten deutschen Opern-Festivals ist seit 1951 das Eutiner Festspiel. Es findet alljährlich im Juli und August statt und wird auf einer Freilichtbühne am Großen Eutiner See dargeboten. Die ostholsteinische Kreisstadt Eutin unterhält hier einen herzoglichen Schlossgarten, der sich für derartige Aufführungen wunderbar eignet.

Der Komponist Karl Maria von Weber wurde im Jahre 1786 in Eutin geboren und gilt als Urheber der bekannten Oper „Der Freischütz“. An dessen 125. Todestag sollte dieser mit zwei Aufführungen geehrt werden. Die Schauspiele waren beim Publikum über alle Maßen beliebt, sodass dies die Geburtsstunde der Eutiner Sommerspiele war. Im Jahr 2000 feierte die Oper ihre 50. Spielzeit und wurden aus diesem Anlass in Eutiner Festspiele umbenannt. Die Tribüne selbst liegt auf dem sogenannten grünen Hügel und bietet fast 1.900 Plätze. Mehr als 40.000 Zuschauer besuchen jährlich diese Aufführungen. Das Besondere an der Freilichtbühne ist es das Opern, Operetten oder Galaabende ohne akustische Verstärkung aufgeführt werden können. Allein „Der Freischütz“ wurde hier in 40 Spielzeiten aufgeführt. Außerdem noch über 40 verschiedene Werke, die vom Barock bis ins 20. Jahrhundert reichen. Hausorchester der Festspiele ist das Hamburger Sinfonieorchester. Außerdem traten schon so bekannte Künstler wie Hermann Prey und René Kollo auf.

Weiterlesen →

UNESCO Weltkulturerbe Wikingerstätten

Die Wikingerstätten in Island, Dänemark, Schweden und Deutschland bilden gewissermaßen eine Einheit. In Schleswig-Holstein betrifft dies die Siedlung Haithabu und die Wallanlagen des Danewerks bei Schleswig. Diese Anlagen markieren die Südgrenze der Wikingerwelt. In den Jahren von 800 bis 1200 nach Christus prägten die Wikinger den skandinavischen und nordatlantischen Raum. Dadurch gibt es auch heute noch zahlreiche archäologische Denkmäler, wie Runensteine und Grabhügel. Die zuvor genannten Länder haben explizit beim gesamten Vorhaben die Wikingerstätten als gemeinsames UNESCO Weltkulturerbe anerkennen zu lassen zusammen gearbeitet.

Weiterlesen →

UNESCO Weltkulturerbe – Hansestadt Lübeck

Die Hansestadt Lübeck ist eine kreisfreie Stadt, die sich am Rande von Schleswig-Holstein befindet. Sie liegt an der Ostsee und ist Teil der sogenannten Lübecker Bucht. Lübeck ist die flächenmäßig größte Stadt des Bundeslandes und sie bietet Einheimischen wie auch Touristen eine sehenswerte, mittelalterliche Altstadt, die 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Erstmals wurde damit in Nordeuropa eine gesamte Altstadt als Flächendenkmal anerkannt. Ausschlaggebend hierfür war, dass der exemplarische Charakter dieser Stadt für die mittelalterliche Art der Stadtentwicklung im Ostseeraum als herausragend bezeichnet werden musste. Kerngerüst der Altstadtarchitektur sind die Strukturen in Art der Hochgotik. Die Aufreihung von Giebelhäusern gleicher Bauart ist hierfür ein maßgebliches Indiz. Noch heute erkennt man die Kontor- und Wohnhäuser der wohlhabenden Kaufleute, im Gegensatz zu denen des Kleingewerbes und der Handwerker.

Weiterlesen →

Kulturpolitik und Kulturförderung in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein hat, wie alle anderen Bundesländer auch, in seinem Ministerium einen Bildungs- und Kultusminister. Dieses trägt die fachpolitische Verantwortung für den Kulturbereich. Die vielfältige und attraktive Kultur des Landes reicht von Bibliotheken über Theater bis hin zu Museen und Ausstellungen. Innerhalb des Bundeslandes finden viele kulturelle Großveranstaltungen statt. Die Kulturpolitik Schleswig-Holsteins ist darauf ausgerichtet, vielen Menschen den Zugang zur Kultur zu eröffnen. Das Engagement des Landes zeigt sich in der Kulturförderung, den unterstützten Kulturinstituten und Projektförderungen. Auch gibt es die Stelle eines Beauftragten für Minderheiten und Kultur, der den Minister in Fragen der Kulturpolitik berät.

Weiterlesen →