Kulturpolitik und Kulturförderung in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein hat, wie alle anderen Bundesländer auch, in seinem Ministerium einen Bildungs- und Kultusminister. Dieses trägt die fachpolitische Verantwortung für den Kulturbereich. Die vielfältige und attraktive Kultur des Landes reicht von Bibliotheken über Theater bis hin zu Museen und Ausstellungen. Innerhalb des Bundeslandes finden viele kulturelle Großveranstaltungen statt. Die Kulturpolitik Schleswig-Holsteins ist darauf ausgerichtet, vielen Menschen den Zugang zur Kultur zu eröffnen. Das Engagement des Landes zeigt sich in der Kulturförderung, den unterstützten Kulturinstituten und Projektförderungen. Auch gibt es die Stelle eines Beauftragten für Minderheiten und Kultur, der den Minister in Fragen der Kulturpolitik berät.

Zur Kulturförderung gehören aber immer auch die Film-, Musik und Medienförderung. Viele soziokulturelle Zentren erfahren hier Unterstützung, wie beispielsweise der Denkmalschutz und die Heimatpflege. Internationale Kulturbeziehungen werden gefördert und man hat stets für alle Angelegenheiten von Religionsgemeinschaften und Kirchen ein offenes Ohr. Zu den Leitlinien der Kulturpolitik gehört es aber auch, die kulturelle Infrastruktur zu sichern. Es müssen Voraussetzungen geschaffen werden, in denen sich künstlerische Arbeit entfalten und entwickeln kann. Außerdem ist die Kultur ein Wirtschafts- und Standortfaktor. Nicht unterschätzt werden darf die Kultur auch als Imageträger. Dazu gehören beispielsweise die Dichterhäuser von Theodor Storm und Thomas Mann, oder auch das Buddenbrook-Haus in Lübeck. Im Ministerium selbst gibt es Ansprechpartner für die verschiedenen kulturellen Vorhaben von landesweitem Interesse. Dies sind explizit Heimatpflege, Film, Kunst, Literatur und Museen, aber auch internationale Kooperationen. Auch für Musik und Theater gibt es einzelne Ansprechpartner.

Urlauber in Schleswig-Holstein finden hier Kultur zum Genießen und Entspannen, aber auch zum Anfassen und Mitmachen. Dazu gehören beispielsweise die speziellen Kulturangebote für Kinder. Die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten des Landes werden benannt und beworben. Die Kinder- und Jugendkultur bietet grundsätzlich ein immer größer werdendes Feld für die Arbeit der Kulturschaffenden. Um den Kindern Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen, gibt es beispielsweise die „Museumscard“. Kunst und Kultur werden darüber hinaus immer auch im Zusammenhang mit Schulen gefördert. Ein neues Projekt ist hier u.a. die sogenannte „Ideenschmiede“. Mit diesem Förderprogramm unterstützt das Land Schleswig-Holstein Kulturprojekte für Kinder und Jugendliche.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *